An der Mitgliederversammlung der Jungfreisinnigen St.Gallen vom Samstag, 9. Mai 2021, wurden die Parolen für die kommenden Abstimmungen gefasst: Die JFSG stehen klar hinter den drei Spitalvorlagen und damit der Leistungskonzentration im Spitalwesen. Ebenfalls Ja sagen die JFSG zum CO2-Gesetz, zum Antiterrorgesetz und zum Covid-19-Gesetz, während sie die beiden Agrarinitiativen ablehnen.

Rund 20 Personen folgten am Samstag der Einladung der Jungfreisinnigen Kanton St.Gallen (JFSG) zur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung. Aufgrund der Einschränkungen durch die Pandemie fand sie im digitalen Format statt. Im Vorstand gibt es keine Wechsel zu verzeichnen: Sowohl Joel Mäder als Präsident, als auch Oliver Wick (Vizepräsident), Adrian Rossi (Kommunikation), Lorenzo Friedli (Kampagnen), Roger Huber (Generalsekretariat