JFSG verurteilen das Verhalten der JUSO

Die Jungfreisinnigen Kanton St.Gallen (JFSG) verurteilen die haltlosen Vorwürfe der JUSO betreffend die Zusammensetzung des Vorstandes des Jugendparlaments. Die JFSG bedauern es, dass die JUSO mit solch haltlosen Vorwürfen an die Öffentlichkeit geht und damit einer sehr wertvollen Institution...

Weiterlesen ...

Einmal JA und drei Mal NEIN

Die Jungfreisinnigen Kanton St.Gallen (JFSG) haben ihre Parolen für die Abstimmungen vom 28. Februar gefasst: Sie sagen einstimmig JA zur zweiten Gotthardröhre und NEIN zur Durchsetzungsinitiative, zur Spekulationsstopp-Initiative sowie zur CVP-Initiative zur Abschaffung der Heiratsstrafe.

Weiterlesen ...

Rorschach: 5 Junge statt 5 Dumme

Die Jungfreisinnigen Region Rorschach (JFRO) setzen ihren Wahlkampf mit einem kontroversen Wahlspruch fort: “5 Junge statt 5 Dumme“. Mit diesem Slogan wollen die JFRO darauf hinweisen, dass man seine Stimme auch schlechter gebrauchen könnte, als die jungen Politiker in der Region zu unterstützen.

Weiterlesen ...

Toggenburg: Politik ist uns nicht Wurst

«Politik ist uns nicht Wurst » – die Veranstaltungsreihe der FDP und der Jungfreisinnigen Toggenburg findet Anklang. Die Aktionen dienen dazu, für die Anliegen der Toggenburgerinnen und Toggenburger ein offenes Ohr zu haben. Auch vergangenen Samstag nahm die Bevölkerung diese Gelegenheit gerne...

Weiterlesen ...

Stärkste Jungpartei im Kantonsratswahlkampf

Die Jungfreisinnigen Kanton St.Gallen (JFSG) treten mit insgesamt 46 Kandidierenden die Kantonsratswahlen vom 28. Februar an. Vertreten sind sie dabei in allen Wahlkreisen auf insgesamt 10 Listen. Die JFSG führen damit das Feld der Jungparteien klar an.

Weiterlesen ...

Für Newsletter anmelden!

Spamfilter: Wie viele Buchstaben hat die Abkürzung der Jungfreisinnigen St. Gallen?
Name:
E-Mail: